Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

Kuchen sind unschlagbare Kaffebegleiter, doch immer noch sehr selten vegan und noch seltener gesund. Ich hatte heute eine Anfrage bei Facebook bekommen, ob ich ein Rezept für einen glutenfreien Kuchen ohne Eier, Milch oder Butter kenne. Zum Glück muss man als Veganer nicht auf die leckeren Kuchen verzichten, denn einige vegane Kuchen kommen sehr gut ohne tierische Erzeugnisse aus. Die Butter wird durch Margarine ersetzt und statt den Eiern, die normalerweise für richtige Konsistenz sorgen, wird der Apfelmus verwendet.

An dieser Stelle vielen Dank für Kerstin K., die mich heute bei Facebook auf diese großartige Idee gebracht hat und mich an ein sehr leckeres Kuchenrezept erinnert hat, das ich früher sehr oft schon ausprobiert habe!



Vegane Kuchen sind natürlich nicht nur was für Veganer, denn auch Nicht-Veganer mit hohen Cholesterin-Werten können dadurch profitieren. Denn vegane Kuchen erhalten keine tierischen Produkte und daher sind sie auch frei von Cholesterin. Und ja, sie schmecken auch!  😛

Statt Weizenmehl wird der Kuchen mit dem Mandelmehl zubereitet. Das Mandelmehl ist nicht nur glutenfrei, sondern auch reich an Proteinen und für Diabetiker geeignet.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungsdauer: 10 Min (Backzeit 60 Min.)

Die folgenden Mengenangaben sind auf ein Kuchenblech abgestimmt

Zutaten für Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei*:

1 800 g Apfelmus
2 250 g Margarine
3 150 g Zucker
4 4 TL Lebkuchengewürz
5 400 g Mandelmehl
6 4 TL Natron
7 100 g Nüsse
8 100 g Rosinen

Zutaten für Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

Die Zubereitung von Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

Zuerst den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Danach eine große Kuchenbackform einfetten.

Daraufhin heißes Wasser über die Rosinen gießen.

Dann das Apfelmus in einem Topf bei kleiner Hitze erwärmen und die Margarine mit dem Zucker unterheben.

Alles mehrmals rühren, bis die Margarine vollständig verschmolzen ist. Für eine Weile zur Seite stellen und ein wenig kühlen lassen.

Als Nächstes: Rosinen, Mehl, Natron hinzufügen, gut miteinander vermischen und Nüsse unterheben.

Teig für Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

Schließlich die fertige Masse in die Backform geben und ca. 60 Min backen.

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, das Puderzucker darüber verteilen und genießen.

Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

Veganer und glutenfreier Kuchen und seeeehr lecker:

Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei

——————————————————————–
Ungefähre Kosten insgesamt: 7 EUR. Die Kosten können je nach Geschäft und Qualität der Produkte variieren.

*Dieser Apfelmuskuchen vegan und glutenfrei wurde ausschließlich mit Bio-Produkten zubereitet.

Weitere glutenfreie Rezepte folgen regelmäßig in diesem Blog. Möchtest Du keine Neuigkeiten verpassen, dann abonniere mich bei Facebook.

1 Kommentare

  1. Vielen Dank für das tolle Rezept! Der Kuchen schmeckt klasse! Ich habe ihn ohne Rosinen zubereitet und gehackte Pekannüsse genommen. Außerdem habe ich noch 1Tl gemahlenen Kardamom in den Teig gegeben. Ein Kuchen der süchtig macht! Aber bitte mit Sahne!💝

    Antworten

Einen Kommentar verfassen